Rechtsanwältin Kirsten Michaelsen, Hamburg, Familienrecht, Erbrecht, Sozialrecht

Vorsorgerecht

Es kann passieren, dass Ihre Angelegenheiten aus Krankheits- oder Altersgründen nicht mehr eigenverantwortlich zu regeln sind. Sie  entscheiden am besten in gesunden Tagen über die Vorsorgeplanung.

Ich berate als Vorsorgeanwältin über Gestaltungsmöglichkeiten bei  Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung sowie Betreuungsverfügung und arbeite diese nach Ihren Vorstellungen aus.

Rechtliche Betreuung und Betreuungsverfügung

Das Gericht ordnet die rechtliche Betreuung an, wenn es dies wegen einer Krankheit für erforderlich hält. Über eine in gesunden Tagen erstellte Betreuungsverfügung können Sie Einfluss auf die Person des Betreuers und die Ausgestaltung der Betreuung nehmen.  Eine rechtzeitig formulierte Vorsorgevollmacht geht grundsätzlich der Bestellung eines Betreuers vor und macht eine Betreuung vielfach entbehrlich.
 

Vorsorgevollmacht  

Oft ist eine individuell abgestimmte Vorsorgevollmacht eine geeignete Maßnahme, eine rechtliche Betreuung überflüssig zu machen oder zu ergänzen. Der Vollmachtgeber macht die Vertretungsbefugnis davon abhängig, dass er selbst nicht mehr handeln kann.  

Eine derartig bedingte Vollmacht erweist sich im Geschäftsverkehr als unpraktikabel, weil unklar ist, ab welchem Zeitpunkt die Vollmacht eingreift. Daher wird meist im Außenverhältnis eine unbedingte Vollmacht erteilt und im Verhältnis zum Vollmachtgeber geregelt, wann die Vollmacht eingesetzt werden darf ( sog. Innenverhältnis).

Ihr Vorteil ist, dass Sie sich rechtzeitig beraten lassen können und bestimmen können, wer Ihre Angelegenheiten in welchem Umfang für Sie regelt.
   

Anwältin als Bevollmächtigte oder Vorsorgeanwältin   

Hin und wieder findet sich im persönlichen Umfeld keine Person, die geeignet erscheint und die die erforderliche Zeit für eine Vertretung aufwenden kann.  

Ich biete daher nach eingehender Beratung die Tätigkeit als bevollmächtigte Anwältin oder Vorsorgeanwältin an. Dabei bin ich im Rahmen eines Vertrages für genau bezeichnete Aufgabenkreise zuständig (z.B Vermögenssorge, Gesundheitsangelegenheiten) und erhalte eine Vorsorgevollmacht oder Direktvollmacht zur Durchführung meiner Aufgaben.
   

Patientenverfügung

Ihre Patientenverfügung soll sicherstellen, dass vor allem der Arzt den Willen des Patienten kennt, wenn dieser seinen Behandlungswillen nicht mehr äußern kann. Sie soll darüber informieren und anweisen, in welchem Umfang der Patient eine medizinische Behandlung wünscht.

Ich berate Sie bei der sorgfältigen Formulierung einer Patientenverfügung.